Bestellen

Entwicklungsgefährdung früh erkennen

FegK 0-6: Ein Verfahren zur Früherkennung entwicklungsgefährdeter Kinder bis 6 Jahre und zur Ermittlung ihres Unterstützungsbedarfs (HfH-Reihe; 34)

Autor: Burgener Woeffray, Andrea
ISBN: 978-3-905890-17-4
Erscheinung: 2014
Erscheinung: , S.
Sprache: Deutsch
Bestellnummer Print-Version: B284
Bestellnummer Online-Version:


HfH-Reihe 34

10 bis 20% aller Kinder zeigen schon früh erste Zeichen von Entwicklungsauffälligkeiten, die auf psychische, soziale und ökonomische Bedingungen zurück zu führen sind. Mit dem vorliegendem Verfahren «FegK 0 - 6» können sie erfasst werden. Das Verfahren faltet die Komplexität der Entwicklungsgefährdung im Kontext von Risiko- und Schutzfaktoren in einem vierstufigen Vorgehen systematisch auf. Die einzelnen Verfahrensschritte Vorabklärung, Erfassung des Entwicklungsstandes sowie die Einschätzung der Risiko- und Schutzfaktoren werden in einem letzten Schritt so zusammengeführt, dass Grundlagen gegeben sind, um geeignete Unterstützungsmassnahmen abzuleiten und vorzuschlagen. Die Unterscheidung nach personalen und psychosozialen Faktoren ermöglicht es, die Art der Massnahme (kind- und/oder umfeldorientiert) zu begründen.

 

 

Das gesamte Verfahren hat fünf Teile:

 

1. Handbuch mit theoretischer Einbettung und Anleitung zur Durchführung des gesamten Verfahrens

2. Protokollbogen zum gesamten Verfahren

3. Gesprächsleitfaden zur Einschätzung der Risiko- und Schutzfaktoren

4. Begleitheft zum Gesprächsleitfaden

5. Protokollblatt zum Gesprächsleitfaden

 

«FegK 0 - 6» ist modular anwendbar: Der Gesprächsleitfaden zur Einschätzung der Risiko- und Schutzfaktoren fügt sich leicht in andere bestehende Verfahren zur Abklärung eines heil- und sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfs ein. Das gesamte Verfahren eignet sich zur Abklärung des Unterstützungsbedarfs kleiner Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren und kann von Fachpersonen im Frühbereich angewendet werden.